Employer Branding durch die Einbeziehung von Angehörigen

Employer Branding durch die Einbeziehung von Angehörigen

In der heutigen Arbeitswelt, in der ein harter Wettbewerb um die besten Talente herrscht, ist die Arbeitgebermarke ein entscheidender Faktor für den Geschäftserfolg. Die Arbeitgebermarke ist das Markenzeichen eines Unternehmens, das die besten Talente anzieht, bindet und motiviert. Doch wie kann ein Unternehmen seine Arbeitgebermarke verbessern?

Anzeige

Employer Branding durch die Einbeziehung von Angehörigen

Eine Möglichkeit ist die Einbeziehung von Familienmitgliedern in Veranstaltungen. So kann das Zugehörigkeitsgefühl gestärkt und das Verständnis für die Arbeitswelt des Partners verbessert werden.

In diesem Blogbeitrag werden wir uns mit der Funktionsweise des Employer Branding durch die Einbeziehung von Familienmitgliedern, den Vorteilen dieses Ansatzes und der Frage beschäftigen, wie Unternehmen diesen Ansatz erfolgreich umsetzen können.

Wie funktioniert Employer Branding durch die Einbeziehung von Angehörigen?

Die Förderung der Arbeitgebermarke durch die Einbeziehung der Familien ist ein Prozess, bei dem Unternehmen gezielte Veranstaltungen durchführen, zu denen auch die Familien der Mitarbeiter eingeladen werden. Diese Veranstaltungen können von Familientagen, Teambuilding-Veranstaltungen, Karrieretagen, Mitarbeiterfeiern bis hin zu internen Schulungen und Workshops reichen.

Die Einbeziehung der Familienangehörigen hat die Stärkung des Zusammengehörigkeitsgefühls, die Verbesserung des Verständnisses für die Arbeitswelt des Partners und die Positionierung des Unternehmens als Familienunternehmen zum Ziel.

Durch die Einbeziehung der Angehörigen wird das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt, das Verständnis für die Arbeitswelt des Partners erhöht und das Unternehmen als Familienunternehmen positioniert.

Unternehmen können diese Veranstaltungen einsetzen, um die positiven Aspekte ihres Arbeitgeberimages zu präsentieren und den Angehörigen der Mitarbeiter zu vermitteln, wie stolz sie auf ihre Arbeit sind.

Welche Vorteile bietet die Einbeziehung von Angehörigen?

Es gibt viele Vorteile für Unternehmen, Familienmitglieder in Veranstaltungen einzubeziehen.

Hier einige der wichtigsten:

Mitarbeiterbindung: Mitarbeiter sind eher bereit, länger im Unternehmen zu bleiben, wenn sie das Gefühl haben, dass ihre Familienmitglieder Teil des Unternehmens sind und die Unternehmenskultur und -werte teilen.

Mitarbeitermotivation: Mitarbeiter, die das Gefühl haben, dass ihre Arbeit und ihr Engagement von ihren Familienmitgliedern anerkannt und geschätzt werden, sind motivierter und engagierter.

Stärkung der Arbeitgebermarke: Familienangehörige können das Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber positionieren und potenzielle Bewerber anziehen, wenn sie sehen, wie stolz die Mitarbeiter auf ihr Unternehmen sind und welche Vorteile es ihnen bietet.

Stärkung des Teams: Durch die Teilnahme von Familienangehörigen an Veranstaltungen können Teams enger zusammenwachsen und ein stärkeres Gefühl der Zusammengehörigkeit entwickeln.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  5 Punkte, wie Führungskräfte Autorität entwickeln

Wie können Unternehmen Employer Branding durch die Einbeziehung von Angehörigen umsetzen?

Um Employer Branding erfolgreich zu implementieren und die Angehörigen einzubeziehen, wird Unternehmen empfohlen, die folgenden Schritte zu befolgen:

Identifizieren Sie die Bedürfnisse und Wünsche Ihrer Mitarbeiter und deren Familien. Um die Erwartungen und Interessen der Familienangehörigen zu verstehen, kann eine Umfrage oder eine offene Diskussion mit den Mitarbeitern helfen.

Organisieren Sie regelmäßig Veranstaltungen, die die Beschäftigten und ihre Familien einbeziehen. Dies können z. B. Familientage, Weihnachtsfeiern oder Sommerfeste sein.

Planen Sie Veranstaltungen, die für alle Altersgruppen geeignet sind und ein breites Spektrum an Aktivitäten bieten, um den Bedürfnissen der Beschäftigten und ihrer Familien gerecht zu werden.

Zur Stärkung einer positiven Arbeitgebermarke sollten die Veranstaltungen einen Einblick in die Kultur und die Werte des Unternehmens geben.

Kommunizieren Sie die Veranstaltungen in angemessener Weise und rechtzeitig an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihre Familien, um sicherzustellen, dass sie in der Lage sind, daran teilzunehmen.

Beispiel eines Falles

Ein IT-Unternehmen möchte seine Arbeitgebermarke verbessern und beschließt, eine interne Veranstaltung zu organisieren, zu der auch die Familienangehörigen der Mitarbeiter eingeladen werden.

Die Firma plant einen Familientag mit verschiedenen Aktivitäten wie gemeinsam Grillen, Spielen und einer Führung durch die Firmenräume. Das Unternehmen nutzt diese Gelegenheit, um den Familien der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Arbeitswelt des Partners zu zeigen.

Dabei werden die positiven Aspekte der Arbeit im Unternehmen dargestellt. Es werden Präsentationen über die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens gehalten. Außerdem werden die Karrieremöglichkeiten im Unternehmen vorgestellt.

Die Mitarbeiter werden ermutigt, mit ihren Familienmitgliedern zu diskutieren und an Aktivitäten teilzunehmen, um den Teamgeist zu stärken und zu fördern.

Mit vielen positiven Rückmeldungen von Familienmitgliedern und Mitarbeitern ist die Veranstaltung ein großer Erfolg. Die Familienmitglieder sind beeindruckt, wie ihre Angehörigen arbeiten und mitwirken.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fühlen sich wertgeschätzt und motiviert, da das Unternehmen Zeit und Ressourcen in die Einbeziehung der Familienangehörigen und die Wertschätzung ihrer Arbeit investiert hat.

Durch die Positionierung als familienorientiertes Unternehmen hat sich auch das Image des Unternehmens als Arbeitgeber verbessert und das Verständnis und Interesse potenzieller Bewerberinnen und Bewerber geweckt.

Fazit

Employer Branding durch die Einbeziehung von Familienangehörigen kann ein wirksames Mittel zur Stärkung des Zugehörigkeitsgefühls, zur Erhöhung der Mitarbeiterbindung, zur Steigerung der Mitarbeitermotivation und zur Stärkung der Arbeitgebermarke sein.

Durch die Ermittlung der Bedürfnisse der Mitarbeiter und ihrer Familien, die Organisation regelmäßiger Veranstaltungen für alle Altersgruppen, die Vermittlung der Unternehmenskultur und -werte und die angemessene Kommunikation dieser Veranstaltungen können Unternehmen dies erfolgreich umsetzen.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Wie ein gutes Arbeitsklima entsteht, 2. Teil

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Anzeige

Thema: Employer Branding durch die Einbeziehung von Angehörigen

-

Übersicht:
Fachartikel
Verzeichnis
Über uns


Autoren Profil:
FB / Twitter

Veröffentlicht von

Autoren Profil:

Sabine Nauer - Trainingsentwickler und Beraterin in Personalentwicklung, Michael Patzek - Personalreferent, Maike Müller - Trainingscoach für Führungskräfte, sowie Ferya Gülcan - Redakteurin, Unternehmerin und Betreiberin dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Anleitungen und Ratgeber zur Motivation von Mitarbeitern, Weiterbildung von Führungskräften und dem Personalwesen.

Kommentar verfassen

?>