Mitarbeitergespräch Vorlage

Mitarbeitergespräch Vorlage

Das Mitarbeitergespräch ist ein Gespräch, das in regelmäßigen Abständen stattfindet. Dabei besprechen die Führungskraft und der Mitarbeiter den vergangenen Zeitraum, die aktuelle Situation und die Ziele für den kommenden Zeitraum.

Anzeige

Anzeige

 

Wann wird ein Mitarbeitergespräch geführt?

Ein Mitarbeitergespräch findet in den meisten Unternehmen einmal pro Jahr statt. Aus diesem Grund wird das Gespräch auch als Jahresgespräch bezeichnet. Je nach Bedarf können die Mitarbeitergespräche aber auch in kürzeren Intervallen stattfinden, beispielsweise als Halbjahres- oder als Vierteljahresgespräche.

Daneben kann es besondere Situationen und Anlässe geben, die ein Mitarbeitergespräch notwendig machen. Vor einer Umstrukturierungsmaßnahme, vor Beginn oder nach Abschluss eines größeren Projekts, bei einer anstehenden Beförderung, bei einem geplanten Wechsel des Aufgabenbereichs oder auch bei einem Konflikt innerhalb des Teams sind ein paar Beispiele für solche Anlässe.

 

Was ist das Ziel eines Mitarbeitergesprächs?

Beim Mitarbeitergespräch werfen die Führungskraft und der Mitarbeiter einen Blick auf den Zeitraum, der seit dem letzten Gespräch vergangen ist. Was ist in der Zwischenzeit geschehen?

Was hat sich verändert? Wurden die damals vereinbarten Ziele erreicht? Anschließend geht es mit der aktuellen Situation weiter. Auch hier besprechen die Führungskraft und der Mitarbeiter wie es momentan aussieht, was gut läuft und was weniger, wo es Schwierigkeiten gibt und was sich ändern sollte. Außerdem treffen die Führungskraft und der Mitarbeiter Vereinbarungen für den kommenden Zeitraum.

Das Ziel des Mitarbeitergesprächs besteht somit im Austausch zwischen der Führungskraft und dem Mitarbeiter, um auf Basis dieses Feedbacks Maßnahmen zu entwickeln, die die Zufriedenheit des Mitarbeiters mit seinem Arbeitsplatz steigern, seine Motivation fördern und die Grundlagen für das Erreichen der Unternehmensziele schaffen.

 

Wie wird ein Mitarbeitergespräch geführt?

Das Mitarbeitergespräch wird oft als Vier-Augen-Gespräch zwischen der Führungskraft und den Mitarbeitern ihres Teams durchgeführt. In großen Unternehmen hingegen kümmert sich häufig die Personalabteilung um die Mitarbeitergespräche. Manchmal gibt es aber auch einen Zwischenweg. Hier nehmen dann die Führungskraft, der Mitarbeiter und ein Personaler am Gespräch teil.

Der genaue Gesprächsablauf hängt ebenfalls vom Unternehmen ab. Generell umfasst ein Mitarbeitergespräch aber drei Teile:

  1. Fragen: Die Gesprächsteilnehmer besprechen verschiedene Fragen, die sich auf die Vergangenheit, die aktuelle Situation und die Zukunft beziehen.
  2. Leistungsbewertung: Anhand von festgelegten Kriterien werden die Leistungen des Mitarbeiters bewertet. Dazu gibt es eine Skala mit Punkten oder Noten. Neben der Leistungsbeurteilung durch die Führungskraft schätzt der Mitarbeiter seine Leistungen selbst ein. Auf diese Weise lassen sich die Einschätzungen miteinander abgleichen und mögliche Missverständnisse aufklären.
  3. Vereinbarungen: Es werden Ziele und Maßnahmen für den kommenden Zeitraum definiert und verbindlich vereinbart.

Für das Mitarbeitergespräch gibt es meist einen Leitfaden. Die Gesprächsinhalte werden protokolliert und von der Führungskraft und dem Mitarbeiter unterschrieben. Durch die schriftliche Form wirken die Vereinbarungen noch verbindlicher. Außerdem bilden die Vereinbarungen die Basis für die Zeit bis zum nächsten Mitarbeitergespräch und für das folgende Mitarbeitergespräch selbst.

Eine Vorlage für ein solches Mitarbeitergespräch folgt im nächsten Abschnitt.

Vorlage für ein Mitarbeitergespräch

 

Mitarbeitergespräch mit _______________________________ am ____________

Anzeige

 

Fragen

  1. Gibt es aus Ihrer Sicht Probleme oder Schwierigkeiten, die eine zeitnahe Lösung erfordern?
  2. Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit besonders?
  3. Wie zufrieden sind Sie generell mit Ihrem Arbeitsplatz? Wo sehen Sie Verbesserungspotenzial?
  4. In welchem Bereich hätten Sie gerne Unterstützung, von wem und in welcher Form?
  5. Erhalten Sie alle Informationen, die Sie brauchen? Wo könnte die Kommunikation besser funktionieren?
  6. In welcher Funktion oder Position sehen Sie sich in den kommenden drei Jahren?
  7. Welche persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten wünschen Sie sich im Unternehmen?
  8. Wünschen Sie sich bestimmte Fort- oder Weiterbildungsangebote? Wenn ja, welche? Wie könnten sie die neuen Kompetenzen einbringen? Was würde sich dadurch an ihrer Arbeitssituation ändern?
  9. Welche Arbeitsmittel könnten Ihnen helfen, Ihre Arbeit leichter, schneller oder effektiver zu erledigen?
  10. Wie bewerten Sie die Anforderungen in Ihrem Aufgabenbereich? Fühlen Sie sich unter- oder überfordert?
  11. Welche Aufgaben liegen Ihnen besonders? Worin sehen Sie Ihre Stärken?
  12. Glauben Sie, dass Sie Ihre Stärken in einem anderen Bereich besser nutzen könnten?
  13. Was war Ihrer Meinung der Grund dafür, dass wir das Unternehmensziel nicht erreicht haben/das Projekt XY nicht erfolgreich abschließen konnten?
  14. Was stört Sie an Ihrer Arbeit am meisten?
  15. Wie zufrieden sind Sie mit mir als Führungskraft?

 

Bewertung der Leistungen

Kriterium Bewertung Bemerkungen
Engagement, Eigeninitiative M _____   F _____  
Arbeitsweise, Methodenkompetenz M _____   F _____  
Weiterentwicklung M _____   F _____  
Verantwortungsbereitschaft M _____   F _____  
Flexibilität M _____   F _____  
Zuverlässigkeit M _____   F _____  
Arbeitsergebnisse M _____   F _____  
Zielerreichung M _____   F _____  

 

M = Beurteilung durch Mitarbeiter  F = Beurteilung durch Führungskraft

Wertungsskala:        5 = überdurchschnittlich

4 = sehr gut

3 = durchschnittlich

2 = unterdurchschnittlich

1 = problematisch

 

Vereinbarungen

 

Ziele in den kommenden 6/12 Monaten:

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

Notwendige Maßnahmen zur Zielerreichung:

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

Sonstiges:

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Erklärung des Mitarbeiters

Mit dem Ergebnis des Mitarbeitergesprächs bin ich

 einverstanden.

 nicht einverstanden, weil _______________________________________________

 nicht einverstanden. Ich möchte, dass in den kommenden zwei Wochen ein weiteres Gespräch geführt wird.

 

__________   ______________________  _______________________

Datum          Unterschrift Mitarbeiter       Unterschrift Führungskraft

 

Mehr Anleitungen, Vorlagen, Tipps und Ratgeber:

Thema: Mitarbeitergespräch Vorlage

Anzeige
Twitter

Redakteure

Inhaber bei Internetmedien Ferya Gülcan
Sabine Nauer, 38 Jahre, Trainingsentwickler und Berater Personalentwicklung, Michael Patzek, 44 Jahre, Personalreferent, Maike Müller, 41 Jahre, Trainingscoach für Führungskräfte, sowie Ferya Gülcan, Redakteurin und Betreiberin dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Anleitungen und Ratgeber zur Motivation von Mitarbeitern, Weiterbildung von Führungskräften und dem Personalwesen.

-Unsere Webseite ist für sie kostenlos-

Ihnen haben unsere Inhalte gefallen oder weitergeholfen? Wir finanzieren diese Seite nur durch ihre Spenden:

und durch Werbeeinblendungen.
Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Sabine Nauer, 38 Jahre, Trainingsentwickler und Berater Personalentwicklung, Michael Patzek, 44 Jahre, Personalreferent, Maike Müller, 41 Jahre, Trainingscoach für Führungskräfte, sowie Ferya Gülcan, Redakteurin und Betreiberin dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Anleitungen und Ratgeber zur Motivation von Mitarbeitern, Weiterbildung von Führungskräften und dem Personalwesen. -Unsere Webseite ist für sie kostenlos- Ihnen haben unsere Inhalte gefallen oder weitergeholfen? Wir finanzieren diese Seite nur durch ihre Spenden: [paypal-donation] und durch Werbeeinblendungen.

Kommentar verfassen