Beförderungsschreiben Mitarbeiter

Beförderungsschreiben Mitarbeiter

Es ist gar nicht so einfach, qualifizierte Fachkräfte zu finden. Umso wichtiger kann es für ein Unternehmen sein, talentierte Nachwuchskräfte in den eigenen Reihen zu halten. Und ein Mittel dabei kann die Beförderung sein.

Natürlich möchte ein Mitarbeiter für die Leistungen, die er tagtäglich erbringt, angemessen bezahlt werden. Schließlich muss er seine Rechnungen bezahlen und seinen Lebensunterhalt bestreiten und möchte sich ab und an auch mal etwas gönnen. Aber Geld ist längst nicht alles.

Für viele Mitarbeiter ist wichtiger, dass sie sich an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen, sich mit dem Unternehmen identifizieren können und Anerkennung für die erbrachten Leistungen erfahren. Vor allem für jüngere Mitarbeiter ist außerdem wichtig, dass ihnen das Unternehmen die Chance bietet, sich weiterzuentwickeln und beruflich voranzukommen. Im Prinzip liegt es also nahe, freie Stellen durch interne Beförderungen zu besetzen.

 

Die Vorteile von Mitarbeiterbeförderungen

Entschließt sich ein Unternehmen dazu, freie Positionen durch interne Beförderungen zu besetzen, geht das mit einigen Vorteilen einher. Ein großer Pluspunkt ist, dass die Beförderungen eine starke Motivationswirkung haben können. Denn die Mitarbeiter sehen, dass gute Leistungen und Engagement mit beruflichen Aufstiegschancen honoriert werden.

Gleichzeitig kann das Unternehmen auf diese Weise talentierte Mitarbeiter ans Unternehmen binden. Ein Mitarbeiter, der kürzlich befördert wurde oder in absehbarer Zeit den nächsten Schritt auf der Karriereleiter machen kann, wird nämlich kaum darüber nachdenken, den Arbeitgeber zu wechseln. Als weiterer Vorteil kommt dazu, dass beide Seiten wissen, woran sie sind und mit wem sie es zu tun haben.

So kennt das Unternehmen den Mitarbeiter bereits und muss sich nicht die Frage stellen, ob er wohl zur Unternehmenskultur passt. Der Mitarbeiter wiederum kennt den Arbeitgeber, die Kollegen und die Abläufe. Da er bereits zum Team gehört, muss er nicht befürchten, dass sich seine Erwartungen nicht erfüllen.

 

Die Nachteile von Mitarbeiterbeförderungen

Allerdings stehen den Vorteilen auch Nachteile gegenüber. Ein Minuspunkt ist, dass die Beschränkung auf die eigenen Mitarbeiter den Bewerberpool ziemlich verkleinert. Schlimmstenfalls wählt das Unternehmen einen Mitarbeiter aus, der der Position einfach nicht gewachsen ist. Zudem entgehen dem Unternehmen möglicherweise die guten Ideen und frischen Impulse, die ein neuer Mitarbeiter mit- und einbringen kann.

Der größte Nachteil ist aber, dass sich die erhoffte Motivationswirkung ins Gegenteil verkehren kann. Das passiert, wenn sich bestimmte Mitarbeiter gute Chancen ausgerechnet hatten, den Job dann aber doch nicht bekommen. Fühlen sie sich übergangen oder sind sie enttäuscht, sinkt die Motivation. Schlimmstenfalls kann sich sogar Frust breitmachen, weil die Mitarbeiter für sich das Fazit ziehen, dass sich Engagement ohnehin nicht lohnt, weil letztlich doch wieder andere Kollegen befördert werden.

Anzeige

 

Wie Mitarbeiterbeförderungen gelingen

Den Nachteilen von internen Beförderungen kann das Unternehmen aber gut entgegensteuern. Ein wichtiger Punkt in diesem Zusammenhang ist, dass das Unternehmen transparent machen und klar kommunizieren sollte, welche Einstellungskriterien gelten und welche Anforderungen die Position mit sich bringt.

Außerdem sollte das Unternehmen sicherstellen, dass jeder Mitarbeiter die gleiche Chance hat, von der Stellenausschreibung zu erfahren und sich darauf zu bewerben. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass das Unternehmen dem beförderten Mitarbeiter genug Zeit geben und ihn dabei unterstützen sollte, sich in seiner neuen Rolle zurechtzufinden. Denn wenn ein Kollege plötzlich zum Chef wird, bleiben Konflikte im Team oft nicht aus.

Macht sich das Unternehmen die Vor- und Nachteile der internen Beförderung bewusst und setzt es diese Erkenntnisse entsprechend um, kann die Strategie sehr gut funktionieren. Und das Unternehmen kann die Beförderung als solches zum Anlass nehmen, um ein Lob auszusprechen und dem Mitarbeiter so einen zusätzlichen Motivationsschub zu geben. Das wiederum kann beispielsweise durch ein nettes Beförderungsschreiben erfolgen. Eine Anregung dafür liefert die folgende Vorlage.

 

Vorlage: Beförderungsschreiben für den Mitarbeiter

 

Briefkopf Firma

 

Mitarbeiter
Anschrift

Datum

 

Mitteilung über Ihre Beförderung

 

Sehr geehrte/r Frau/Herr …,

wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass Sie ab dem … unser/e neue/r … sind.

Durch die Beförderung möchten wir Ihnen Anerkennung für die guten Leistungen zollen, die Sie für unser Unternehmen erbracht haben. Wir sind froh und stolz, solche Kollegen in unseren Reihen zu wissen.

Wir sind uns durchaus bewusst, dass die Position als … anspruchsvolle und herausfordernde Aufgaben mit sich bringt. Aber wird sind sicher, dass Sie die richtige Besetzung für diese Stelle sind und Ihren neuen Verantwortungsbereich mit der gleichen Begeisterung und dem Engagement übernehmen werden, wie Sie es tun, seit Sie in unserem Unternehmen sind.

Herr/Frau … wird sich in den nächsten Tagen wegen des Änderungsvertrags mit Ihnen zusammensetzen.

 

Mit herzlichen Glückwünschen zur Beförderung,

Unterschrift

Mehr Anleitungen, Ratgeber, Vorlagen und Tipps:

Thema: Beförderungsschreiben Mitarbeiter

 

Twitter

Redakteure

Inhaber bei Internetmedien Ferya Gülcan
Sabine Nauer, 38 Jahre, Trainingsentwickler und Berater Personalentwicklung, Michael Patzek, 44 Jahre, Personalreferent, Maike Müller, 41 Jahre, Trainingscoach für Führungskräfte, sowie Ferya Gülcan, Redakteurin und Betreiberin dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Anleitungen und Ratgeber zur Motivation von Mitarbeitern, Weiterbildung von Führungskräften und dem Personalwesen.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Sabine Nauer, 38 Jahre, Trainingsentwickler und Berater Personalentwicklung, Michael Patzek, 44 Jahre, Personalreferent, Maike Müller, 41 Jahre, Trainingscoach für Führungskräfte, sowie Ferya Gülcan, Redakteurin und Betreiberin dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Anleitungen und Ratgeber zur Motivation von Mitarbeitern, Weiterbildung von Führungskräften und dem Personalwesen. Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig. Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks. Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)

Kommentar verfassen