Personalentwicklung für Ü50-Mitarbeiter

Personalentwicklung für Ü50-Mitarbeiter

In den kommenden Jahren werden sehr viele Mitarbeiter aus dem Berufsleben ausscheiden. Damit geht nicht nur Arbeitskraft, sondern auch wertvolles Fachwissen und praktisches Know-how verloren. Umso wichtiger ist, das Potenzial aller Mitarbeiter jeden Alters zu nutzen. Doch was ist, wenn die älteren Kollegen zunehmend unmotivierter sind? Und wie können sinnvolle Maßnahmen zur Personalentwicklung für Ü50-Mitarbeiter aussehen?

Personalentwicklung für Ü50-Mitarbeiter

Personalentwicklung für Ü50-Mitarbeiter weiterlesen

Die Führungsstile im Managerial Grid, 2. Teil

Die Führungsstile im Managerial Grid, 2. Teil

Das Managerial Grid ist ein Modell, das Führungsstile beschreibt. Mitte der 1960er-Jahre entwickelt, betrachtet das Modell mit der Aufgabenorientierung und der Mitarbeiterorientierung zwei Dimensionen. Als optimal gilt ein Führungsstil, der sich auf die Arbeitsergebnisse fokussiert und gleichzeitig die Bedürfnisse der Mitarbeiter stark in den Fokus nimmt.

Die Führungsstile im Managerial Grid, 2. Teil

Doch was bedeutet das auf die Praxis übertragen? Welche Führungsstile benennt das Modell und wie unterscheiden sie sich voneinander? In einem zweiteiligen Beitrag erklären wir das Modell des Managerial Grid!

Dabei ging es im 1. Teil um das Modell als solches und die enthaltenen Führungsstile.

Hier ist der 2. Teil!:

Die Führungsstile im Managerial Grid, 2. Teil weiterlesen

Die Führungsstile im Managerial Grid, 1. Teil

Die Führungsstile im Managerial Grid, 1. Teil

Wann führt eine Führungskraft optimal? Was kennzeichnet den idealen Führungsstil? Ist es von Vorteil, wenn eine Führungskraft ein freundlicher Kumpel-Typ ist und zugunsten der guten Stimmung lieber auf kritisches Feedback verzichtet? Oder ist es sinnvoller, wenn sich die Führungskraft rein auf die Ziele und Ergebnisse fokussiert, ohne nennenswert auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter Rücksicht zu nehmen?

Die Führungsstile im Managerial Grid, 1. Teil

Wirklich funktionieren wird vermutlich keiner dieser beiden Ansätze. Eine Möglichkeit, um zumindest eine Bestandsaufnahme zu machen, bietet das Modell des Managerial Grid, das Führungsstile beschreibt.

Wir erklären das Modell!:

Die Führungsstile im Managerial Grid, 1. Teil weiterlesen

Timeboxing für ein besseres Zeitmanagement im Team

Timeboxing für ein besseres Zeitmanagement im Team

Timeboxing kann ein hilfreiches Instrument sein, um das Zeitmanagement im Team zu verbessern. Doch wie funktioniert die Methode genau? Welche Vorteile bietet sie? Und für welche Teams ist Timeboxing geeignet? Wir klären auf!

Timeboxing für ein besseres Zeitmanagement im Team

Timeboxing für ein besseres Zeitmanagement im Team weiterlesen

5 Tipps zum Kritikgespräch mit einem Mitarbeiter

5 Tipps zum Kritikgespräch mit einem Mitarbeiter

Wenn ein Mitarbeiter einen schweren Fehler macht oder ein problematisches Verhalten zeigt, muss die Führungskraft darauf reagieren. Der Fehltritt lässt sich zwar nicht ungeschehen machen. Aber die Führungskraft kann zumindest dafür sorgen, dass sich ein solcher Vorfall nicht wiederholt. Außerdem kann sie verhindern, dass das Klima im Team leidet.

5 Tipps zum Kritikgespräch mit einem Mitarbeiter

Ein Kritikgespräch mit dem Mitarbeiter zielt darauf ab, den Vorfall zu besprechen, zu klären und einen Verbesserungsprozess anzustoßen. Nur: Wie führt die Führungskraft so ein Gespräch richtig? Wie sollte sie sich verhalten? Worauf sollte sie achten?

Hier sind fünf Tipps zum Kritikgespräch mit einem Mitarbeiter!:

5 Tipps zum Kritikgespräch mit einem Mitarbeiter weiterlesen

6 Führungsstile nach Goleman

6 Führungsstile nach Goleman

Während die eine Führungskraft eher demokratisch führt, fördert eine andere Führungskraft gezielt die Stärken der einzelnen Teammitglieder und wieder eine andere Führungskraft zieht es vor, klare Anweisungen zu geben. Abhängig von der Zusammensetzung des Teams, dem Führungstyp und der konkreten Situation können verschiedene Verhaltensweisen zum Ziel führen.

6 Führungsstile nach Goleman

Der US-amerikanische Psychologe Daniel Goleman, der sich als Wissenschaftsjournalist einen Namen machte und den Begriff der „emotionalen Intelligenz“ maßgeblich prägte, beschrieb sechs verschiedene Führungsstile.

Sie alle sind emotionale Führungsstile und wirken sich auf jeweils ihre eigene Art auf die Gefühle der Mitarbeiter aus.

6 Führungsstile nach Goleman weiterlesen

Zielklausuren als Führungsinstrument

Zielklausuren als Führungsinstrument

Zielklausuren ermöglichen, individuelle Ziele aus den übergeordneten Zielen des Unternehmens oder einzelner Unternehmensbereiche abzuleiten. Klassische Führungskonzepte sehen meist vor, die Ziele in Vier-Augen-Gesprächen zu definieren und zu vereinbaren. Doch solche Gespräche kosten Zeit, sind oft nicht unbedingt effektiv und haben keine motivierende Wirkung.

Zielklausuren als Führungsinstrument

Im Unterschied dazu steht bei Zielklausuren im Vordergrund, die richtigen Ziele zu finden. Tatsächlich ist das der entscheidende Schlüssel für eine zielorientierte Führung.

Erst das endgültige Vereinbaren der Ziele erfolgt dann in Gesprächen unter vier Augen. Weil die Ziele zu diesem Zeitpunkt aber schon gefunden sind, können die Gespräche entsprechend kurz ausfallen.

Zielklausuren als Führungsinstrument weiterlesen

Infos und Tipps im Umgang mit Neid im Team, 2. Teil

Infos und Tipps im Umgang mit Neid im Team, 2. Teil

Neid und Missgunst unter den Mitarbeitern können nicht nur zu einem echten Problem für das Team werden, sondern nachteilige Auswirkungen auf das ganze Unternehmen haben. Die Führungskraft ist deshalb gefragt, einem missgünstigen Verhalten in ihrem Team entgegenzuwirken. Doch wie sollte sie dabei vorgehen?

Infos und Tipps im Umgang mit Neid im Team, 2. Teil

In einem zweiteiligen Beitrag haben wir Infos und Tipps im Umgang mit Neid im Team zusammengestellt. Dabei haben wir im 1. Teil beantwortet, welche Folgen Neid im Team haben kann und wie Missgunst überhaupt entsteht. Außerdem haben wir mögliche Maßnahmen genannt, mit denen die Führungskraft reagieren kann.

Jetzt, im 2. Teil, geben wir Tipps, wie die Führungskraft verhindert, dass Neid überhaupt entsteht:

Infos und Tipps im Umgang mit Neid im Team, 2. Teil weiterlesen

Infos und Tipps zum Umgang mit Neid im Team, 1. Teil

Infos und Tipps zum Umgang mit Neid im Team, 1. Teil

Neid unter den Mitarbeitern schadet nicht nur dem Team, sondern dem ganzen Unternehmen. Doch wodurch entsteht Missgunst? Und wie sollte die Führungskraft vorgehen, um Neid zu begegnen oder besser noch erst gar nicht aufkommen zu lassen? In einem zweiteiligen Beitrag haben wir Infos und Tipps zum Umgang mit Neid im Team zusammengetragen!

Infos und Tipps zum Umgang mit Neid im Team, 1. Teil

Infos und Tipps zum Umgang mit Neid im Team, 1. Teil weiterlesen

Als Führungskraft Gruppendenken erkennen und verhindern, 2. Teil

Als Führungskraft Gruppendenken erkennen und verhindern, 2. Teil

Die Begriffe Groupthinking, Groupthink oder auf Deutsch Gruppendenken bezeichnen ein Phänomen, das aus der Gruppendynamik heraus entsteht. Demnach schließen sich Personen der Meinung der Mehrheit an, auch wenn sie selbst vielleicht eine andere Ansicht haben. Die Absicht dahinter ist, Teil des Teams zu sein, nicht anzuecken oder nicht ausgegrenzt zu werden.

Als Führungskraft Gruppendenken erkennen und verhindern, 2. Teil

Doch im Unterschied zu Teamgeist ist Gruppendenken nicht unbedingt förderlich. Denn wenn stets einer Mehrheitsmeinung der Vorzug gegeben wird, besteht die Gefahr, dass die Suche nach neuen Ansätzen und das Diskutieren über andere Lösungswege zu kurz kommt.

Als Führungskraft Gruppendenken erkennen und verhindern, 2. Teil weiterlesen

?>